Der Claire Porensauger im Test

Seit neuester Zeit verspricht ein Gerät wirkungsvolle Behandlung von Mitessern: sog. Poren- oder Mitessersauger. Mithilfe eines Unterdrucks werden die ungeliebten Mitesser aus der Haut gezogen und bei regelmäßiger Anwendung soll sich das Hautbild verbessern.

Schaut man sich um, findet man auf diversen Onlineverkaufsplattformen zahlreiche Geräte mit verschiedensten Aufsätzen und Saugstufen sowie in diversen Formen und Farben. Welches Gerät ist jetzt das Beste?

Gleich mal zuerst: jeder muss für sich herausfinden, welches Gerät einem gefällt. Man sollte auf verschiedene Kriterien achten und sich die Kundenbewertungen ansehen.

Stellvertretend für die Fülle der Porensauger haben wir den Premium Porenreiniger & Mitesserentferner Claire* ausprobiert. Eins vorab: das Gerät hält, was es verspricht.

Claire Porensauger


Wie funktioniert ein Porensauger?

Der Claire Porensauger erzielt durch einen Vakuumdruck einen Sog-Mechanismus,  mithilfe dessen tiefsitzende Mitesser und Verunreinigungen aus der Haut entfernt werden.

Claire Porensauger

Im Lieferumfang enthalten sind:

  • 1x der Claire Porensauger
  • 4 Aufsätze
  • 5 Einweg-Filter
  • 1x USB-Ladekabel
  • 1x deutsche Gebrauchsanweisung

Was muss ich bei der Anwendung beachten?

Vor jedem Gebrauch sollte man das Gerät zunächst an einer unauffälligen Stelle des Körpers testen, die sich verdecken lässt. So kann man herausfinden, ob man z.B. auf das Saugen allergisch oder mit verstärkten Hautreizungen reagiert.

Beobachtet man keine Veränderungen, kann man das Gerät im Gesicht anwenden.

      • Zuerst reinigt man das Gesicht gründlich.

     

      • Anschließend wird am besten ein Dampfbad für das Gesicht gemacht, um die Poren zu öffnen. Alternativ kann man auch heiß duschen oder sich ein warmes Tuch auf das Gesicht legen und kurz einwirken lassen.Diese “Porenöffnung” ist sehr wichtig, denn so haben wir die besten Ergebnisse erzielt, um möglichst viel Dreck und Mitesser aus den Poren zu bekommen.

     

    • In das Gerät wird vor Verwendung ein Filter eingesetzt, der bei uns bei der Lieferung schon im Gerät steckte. Weitere Ersatzfilter werden mitgeliefert.Je nachdem, welche Anwendung man wünscht, z.B. auf Stirn, Nase, im ganzen Gesicht , sollte man sich nach Gebrauchsanweisung den passenden Aufsatz raussuchen:
        • Multifunktionaler Saphiraufsatz
          Dieser Aufsatz hat eine Art Peelingeffekt und dient dazu, abgestorbene Hautschüppchen abzutragen und die Erneuerung der Haut anzuregen.

       

        • Großpartiensauger
          Geeignet für Stirn, Wangen

       

        • Kleinpartiensauger
          für die Behandlung von Kinn und anliegene Bereiche, bietet maximale Saugkraft

       

        • Ovalaufsatz
          für schwer zugängliche Bereiche wie z.B. Nasenflügel, Nasenbein, SchläfenClaire Porensauger
          Für unseren Test wollten wir vor allem lästige Mitesser auf der Nase entfernen und haben den ovalen sowie den kleinen kreisrunden Aufsatz (Kleinpartiensauger) verwendet.

       

      • Ungeübte sollten mit der niedrigsten Saugstufe anfangen und das Gerät mit dem Aufsatz gerade auf die Haut aufsetzen. Wir empfehlen, keine kreisenden Bewegungen auszuführen, sondern das Gerät während des Saugens gerade in eine Richtung zu ziehen und nie länger als 3 Sekunden auf einer Stelle zu bleiben. Denn sonst riskiert man einen kleinen Bluterguss, ähnlich wie bei einem Knutschfleck.
      • Nach der Anwendung sollten die verwendeten Aufsätze gründlich gereinigt werden, dies geht am besten mit lauwarmen Wasser, Seife und einem Ohrenstäbchen. So kommt man in die Öffnung des Aufsatzes am besten hinein. Es wird seitens des Herstellers auch empfohlen, den Einweg-Filter zu wechseln, der aber bei unserer Anwendung keine Schmutzspuren zeigten, sodass wir uns gut vorstellen können, ihn nochmals zu verwenden.

 

Unser Fazit zu dem Claire Porensauger

Wir sind sehr skeptisch an diesen Test herangegangen, sind aber positiv überrascht von der einfachen Anwendung sowie den guten und sichtbaren Ergebnissen:

Claire Porensauger
Nasen- und Wangenbereich vor der Anwendung
Claire Porensauger
Nasen- und Wangenbereich nach der Anwendung des Claire Porensauger

Man sieht, dass die Poren deutlich gereinigt worden sind und weniger “schwarze Pünktchen” zu sehen sind. Hierbei muss man bitte beachten, dass wir das Gerät zum ersten Mal angewendet haben und die Ergebnisse sicherlich auch besser werden, je öfter und regelmäßiger man den Claire Porensauger verwendet.

Das Ganze hat man auch in den Aufsätzen gesehen, denn dort hatte sich einiger Schmutz abgelagert:

Claire Porensauger

Dass tatsächlich soviel Dreck in unseren Poren steckt, hätten wir nie erwartet, geschweige denn, dass solch ein Gerät diesen mit genug Saugleistung aus den Poren saugt!

Wir können den Claire Porensauger daher mit gutem Gewissen vollstens weiterempfehlen und geben noch ein paar Tipps für die beste Anwendung:

  • unbedingt ein Dampfbad vor der Anwendung machen, wir haben den Sauger nämlich auch mal ohne probiert, und da waren die Ergebnisse kaum sichtbar und längst nicht so effektiv, als wenn die Poren gut geöffnet sind
  • immer mit der geringsten Saugstufe beginnen und in eine Richtung saugen
  • das Gerät nicht öfter als einmal pro Woche anwenden, damit die Haut nicht gereizt wird
  • besser dieses Gerät vorziehen, als mit Chemie Mitesser zu entfernen
  • nach der Behandlung die Gesichtshaut beruhigen, z.B. ein Aloe Vera Gel* auftragen oder mit dem Rosense Gesichtswasser* klären

Das Produkt wurde uns kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

 

Claire Premium Porenreiniger*
Claire Premium Porenreiniger
Preis: EUR 49,90
(Kundenbewertungen)
Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 20. April 2018 um 14:20 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Teile diesen Beitrag, wenn er Dir geholfen hat!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*